Was ist Private Equity?

Private Equity Fonds werden von den Medien oft als „Heuschrecken“ bezeichnet. Doch warum? Was ist Private Equity? Genau um diese Frage dreht sich dieser Beitrag. Ein weiteres Thema, das in diesem Blog-Beitrag besprochen wird, ist, welche verschiedenen Arten von Private Equity es gibt.

Private Equity bedeutet übersetzt so viel wie „privates Eigenkapital„. Allerdings übersetzt man es in der Finanzbranche eher mit „nicht börsengehandeltes Eigenkapital“ oder auch „außerbörsliches Eigenkapital“.

Aus der Übersetzung kannst Du Dir eigentlich schon so ungefähr ableiten, was Private Equity ist. Du würdest Private Equity besitzen, wenn Du Anteile an einem Unternehmen kaufst, das nicht an der Börse gelistet ist. Private Equity ist also ein nicht an der Börse gehandelter Unternehmensanteil. Dieser ist in Privatbesitz.

Aktien Börse Aktie Private Equity Was ist Private Equity

Private Equity lässt sich allgemein in drei Arten unterteilen: Venture Capital (Risiko- bzw. Wagniskapital), Growth Capital (Wachstumskapital) und LBO (Leveraged Buy Out).

Venture Capital Investoren investieren meist in Start-Ups. Da Start-Up-Investments sehr risikoreich sind aber auch hohe Renditechancen besitzen, heißt es Venture Capital, im Deutschen Risiko- oder Wagniskapital.

Growth Capital Investoren investieren meist in bereits länger bestehende Unternehmen, die vielleicht auch schon Gewinne erzielen. Durch das durch den Investor bereitgestellte Kapital können diese Unternehmen weiter expandieren und wachsen. Das Risiko einer Pleite ist bei solchen Unternehmen natürlich deutlich geringer als bei Start-Ups. Dafür sind wohl allerdings auch die Renditechancen geringer.

Oft bekommt ein Investor bei Unternehmen, die für Growth Capital geeignet sind, auch Anteile gegen Beratung/Wissen. Oft wird also nicht Geld gegen Anteil getauscht, sondern Wissen/Beratung gegen Anteil.

Die dritte Art ist das LBO, also das Leveraged Buy Out. Das bedeutet im Deutschen so viel wie „fremdfinanzierte Übernahme“. Der Investor kauft die Unternehmensanteile also nicht ausschließlich aus seinem Eigenkapital auf, sondern finanziert einen Teil der Kosten über Fremdkapital. Dadurch hebelt er seine Eigenkapitalrendite.

Welche der drei Arten würdest Du als Investor wählen und warum? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Was ist Private Equity? Hast Du noch offen gebliebene Fragen zu diesem Thema? Wenn ja, dann schreibe mir doch einfach eine E-Mail. Meine E-Mail-Adresse findest Du unter Kontakt.

Viel Erfolg wünscht Dir Lars Vogel! Der Börsencoach für Jugendliche!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*