Was ist ein Treuhänder?

Im letzten Blog-Beitrag über das Risiko eines Swap-ETFs haben wir bereits das Thema Treuhänder angeschnitten. Es ging darum, wie das Kontrahenten-Risiko dadurch verringert werden soll, dass der Kontrahent auf täglicher Basis Sicherheiten bei einem Treuhänder hinterlegt. Doch was ist ein Treuhänder? Das ist das Thema dieses Blog-Beitrags.

Per Definition ist ein Treuhänder eine Person, die aufgrund von Verträgen oder gesetzlichen Bestimmungen Sachen oder Rechte übertragen bekommt, mit der Maßgabe über diese im Rahmen der sogenannten Treuhandschaft zu verfügen.

Aktien Börse Aktie Börsen Treuhänder Treuhandschaft Treuhandschaften Rechte übertragen Sachen übertragen überwachen Was ist ein Treuhänder

Eine Treuhandschaft ist ein Rechtsverhältnis, bei dem eine Person, der sogenannte Treugeber, einer zweiten Person, dem sogenannten Treuhänder, ein Recht überträgt. Dieses Recht wird unter der Bedingung übertragen, dass der Treuhänder vom übertragenden Recht nicht zum eigenen Vorteil Gebrauch macht.

Somit basiert jede Treuhandschaft auf Uneigenützigkeit und Vertrauenswürdigkeit bei der Wahrnehmung fremder Interessen bzw. uneigennütziger Ausübung von amtlichen Befugnissen.

Ein Treuhänder muss übrigens rechtlich gesehen keiner bestimmten Berufsgruppe angehören. Er muss allerdings ein vertrauenswürdiger und sachkundiger Experte sein und die Gewähr bieten, die ihm anvertrauten Interessen uneigennützig wahrzunehmen. Er darf außerdem keine Betriebs- und Geschäftgeheimnisse auswerten und nutzen.

Es gibt mehrere Arten der Treuhandschaft. Es gibt die Vollberechtigungs-Treuhandschaft, die Ermächtigungs-Treuhandschaft, die Vollmachts-Treuhandschaft, die Verwaltungs-Treuhandschaft, die Sicherungs-Treuhandschaft und die doppelseitige Treuhandschaft.

Mehr dazu kannst Du hier unter Abschnitt drei (Formen) erfahren.

Es gibt mehrere Methoden, ein einem Treuhänder übertragenden Vermögensgegenstand in der Bilanz des Treuhänders auszuweisen. Ein Weg ist zum Beispiel den Vermögensgegenstand auf der Aktiv-Seite normal aufzulisten und auf der Passiv-Seite die Herausgabeverpflichtung als eine Verbindlichkeit aufzulisten. Ein anderer Weg ist zum Beispiel den Vermögensgegenstand nur auf der Aktiv-Seite aber an anderer Stelle als die normalen Posten aufzulisten.

Musstest Du schon einmal Rechte an einen Treuhänder übetragen? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Was ist ein Treuhänder? Hast Du noch offen gebliebene Fragen zu diesem Thema? Wenn ja, dann schreibe mir doch einfach eine E-Mail. Meine E-Mail-Adresse findest Du unter Kontakt.

Viel Erfolg wünscht Dir Lars Vogel! Der Börsencoach für Jugendliche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*