Was ist ein Broker?

Was ist ein Broker? Du hörst immer wieder von diesem Begriff, hast aber keinen blassen Schimmer, was er bedeutet? Dann les jetzt diesen Artikel!

Das Wort Broker kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt so viel wie Makler. Ein Broker ist demnach also ein Vermittler. Ganz genau gesehen ist ein Broker ein Finanzdienstleister, der für die Durchführung von Wertpapierordern im Auftrag eines Kunden zuständig ist.

Der Broker ist also im Prinzip nichts anderes als der, der Dir ein Depot bereitstellt und für Dich auf Deine Kosten Wertpapiere einkauft. Dafür erhält dieser dann eine Vermittlungsgebühr. Deswegen hatte ich den Broker im letzten Artikel „Was ist ein Depot?“ auch Depotverwalter genannt.

Sagen wir zum Beispiel, Du willst 20 Aktien von Apple kaufen. Dann brauchst Du einen, der diese für Dich kauft. Denn Du hast ja keine Lizenz dafür. Hier kommen die Broker ins Spiel. Diese haben eine Lizenz und bieten Dir an für Dich Deine gewünschten Apple-Aktien zu kaufen, wenn Du ein Depot bei ihnen eröffnest.

Du eröffnest ein Depot bei ihnen und gibst eine Order von 20 Apple-Aktien auf. Der Broker (Depotverwalter) kauft für Dich von dem Geld, was auf Deinem Depot liegt, die 20 Apple-Aktien ein. Als Gegenleistung erhebt er dann noch eine Vermittlungsgebühr, die auch durch das Geld auf Deinem Depot beglichen wird.

Wenn Du irgendwann mal planst Deine 20 Apple-Aktien wieder zu verkaufen, musst Du das übrigens auch wieder über diesen Broker tun. Auch dafür können nochmal Gebühren anfallen.

Bei manchen Brokern musst Du auch noch Depotführungsgebühren zahlen, also im Prinzip das gleiche wie Kontoführungsgebühren. Diese sind besonders fies, weil Du sie unabhängig davon zahlen musst, ob Du was gekauft oder verkauft hast in diesem bestimmten Zeitraum. Also, mach die Augen auf bei der Auswahl Deines Brokers. Gebühren können gefährlich werden.

Findest Du, dass die Gebühren, die die Broker erheben zu hoch sind oder vollkommen gerechtfertigt? Schreib mir Deine Meinung in die Kommentare!

Was ist ein Broker? Ich hoffe, dass diese Frage nach diesem Artikel nur noch der Vergangenheit angehört. Wenn Du trotzdem noch Fragen haben solltest, schreib mir eine E-Mail. Meine E-Mail-Adresse findest Du unter Kontakt.

Viel Erfolg! Dein Börsencoach Lars!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*