Wie Du Dir ein System zum Investieren aufbaust

Im letzten Beitrag hast Du bereits erfahren, warum Du ein System zum Investieren brauchst. In diesem Beitrag geht es, wie versprochen, nun darum, wie Du dir ein System zum Investieren aufbaust.

Investieren

Die Basis eines Systems bildet erst einmal eine Strategie. Du musst also zum Aufbauen Deines Systems erst einmal eine Strategie definieren. Deine Strategie sollte folgende Punkte enthalten: In was investierst Du, wie berechnest Du den Wert eines Wertpapieres und für wie lange investierst Du.

Wenn Du das für Dich definiert hast, kannst Du daran gehen, ein System aufzubauen. Beim Aufbau dieses Systems musst Du nun noch mal deutlich genauer auf jeden Punkt Deiner Strategie einzeln eingehen.

Wenn Du z.B. in Deiner Strategie gesagt hast, dass Du nur in Aktien von Großkonzernen investierst, dann musst Du jetzt für Dich definieren, ab wann ein Unternehmen für Dich ein Großkonzern ist. Wie viele Mitarbeiter? Wie viele Tochterunternehmen? Wie viel Umsatz? usw. Aktien

Außerdem musst Du in Deinem System auch noch festlegen, wie viel ein Wertpapier an der Börse unterbewertet sein muss, damit Du es kaufst. Es ist natürlich klar, dass Du nur in Sachen investieren solltest, die an der Börse unterbewertet sind. Aber wenn Du in jedes Wertpapier investieren würdest, welches Deiner Meinung nach an der Börse unterbewertet ist, würdest Du trotzdem nicht unbedingt viel Rendite erzielen.

Das Problem ist nämlich, dass viele auch nur 1-2% unterbewertet sind. Mit denen machst Du kein Geld! Das was Du bei solchen Geschäften an Gewinn erzielst, nehmen Dir die Gebühren sofort wieder weg.

Du musst also genau definieren, wie viel die entsprechende Sache mindestens unterbewertet sein muss, damit Du investierst. Sagen wir z.B. 25%. Finde erstmal eine Aktie, die mindestens 25% unterbewertet ist. Das dauert. Aber mit solchen Aktien machst Du dann eben auch ordentlich Geld.

Wenn Du Dein System definierst, kann es durchaus sein, dass Du erstmal eine Seite vollschreiben musst. Denn Du musst wirklich jede einzelne Kleinigkeit genauestens festlegen. Deswegen würde es leider auch den Rahmen sprengen, wenn ich Dir in diesem Blog-Beitrag solch ein Beispiel-System vorstellen würde.

Aber da ich denke, dass Dir so etwas sehr helfen würde, habe ich mir überlegt, dass ich im Beitrag nächste Woche solch ein Beispiel-System für Dich schreiben werde, damit Du mal siehst, wie so etwas aufgebaut ist. Also sei gespannt auf nächste Woche und stay tuned!

Würdest Du ein System genau so aufbauen, wie ich es empfehle oder würdest Du das ganz anders machen? Schreibe Deine Meinung unten in die Kommentare!

Hast Du noch offen gebliebene Fragen? Kein Problem! Schreibe mir doch einfach eine E-Mail mit Deiner Frage. Meine E-Mail-Adresse findest Du unter Kontakt.

Viel Erfolg! Dein Börsencoach Lars!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*