Was ist ein Hedgefonds?

Hedgefonds. Diesen Begriff hast Du sicherlich schon oft in den Medien gehört. Meist auch im Zusammenhang mit dem Begriff „Heuschrecken“. Da sind diese bösen Finanzhaie, die unschuldige Menschen in den Ruin treiben, um selbst für sich daraus Profit zu schlagen. Doch ist das wirklich so? Was ist ein Hedgefonds überhaupt? Genau darum geht es in diesem Blog-Beitrag.

Aktien Börse Aktie Fonds Hedgefonds Investmentfonds Heuschrecke Heuschrecken Was ist ein Hedgefonds Was sind Hedgefonds

Ein Hedgefonds ist im Endeffekt nur eine ganz spezielle Form des Fonds. Im Gegensatz zu den Investmentfonds, die, die man allgemein als Fonds bezeichnet, sind Hedgefonds nur einem ganz kleinen Teil der Anleger überhaupt erstmal zugänglich und sie sind weniger reguliert.

Während in einen Investmentfonds so gut wie jeder investieren kann, gibt es bei Hedgefonds eine Mindestanlagesumme, die nicht unterschritten werden darf. Oft liegt diese Summe bei 1 000 000 US-Dollar.

Du siehst also schon, dass ein „normaler“ Anleger nicht in einen Hedgefonds investieren kann. Diese sind nur für die vermögenden Anleger zugänglich. Daher sind die Kunden von Hedgefonds meist große Pensionsfonds und Stiftungen oder wohlhabende Privatpersonen.

Hedgefonds sind, wie schon eingangs erwähnt, weniger reguliert als Investmentfonds. Sie können in so gut wie alle Finanzprodukte investieren und auch Leerverkäufe tätigen. Sie dürfen auch sehr hohe Risiken eingehen.

Außerdem sind Hedgefonds geschlossene nicht börsengehandelte Fonds. Sie besitzen meist einen Mindestanlagezeitraum. Das bedeutet, dass wenn Du in diesen Fonds investierst, Du Dein Geld erst wieder nach der vorgegebenen Zeit aus dem Fonds abziehen darfst.

Wichtig zu wissen ist auch noch, dass Du bei einem Hedgefonds dem Fondsmanager meist mehr zu bezahlen hast, als bei einem Investmentfonds. Denn Du zahlst dem Hedgefonds-Manager nicht nur eine Verwaltungsgebühr. Er bekommt normalerweise auch noch einen Anteil am Gewinn des Fonds.

Dieser Anteil ist nicht gesetzlich vorgeschrieben und kann somit von Hedgefonds zu Hedgefonds unterschiedlich sein. Du solltest Dir vor dem Investieren also lieber mal die Gebührenstruktur des Hedgefonds ansehen und nicht das Kleingedruckte überlesen.

Ich persönlich halte die Pauschalisierung, dass Hedgefonds Heuschrecken sind und immer unmoralisch zum Nachteil der „normalen“ Menschen handeln für falsch. Sicherlich gibt es Einzelfälle, bei denen ein Manager ethisch nicht korrekt gehandelt hat.

Aber deswegen kannst Du nun keine gesamte Branche in die „Schmuddelecke“ schieben. Außerdem ist vieles, was die Medien als schlecht und böse bezeichnen, am Ende gar nicht schlecht und böse. Das solltest Du bei der Berichterstattung über Hedgefonds immer im Hinterkopf behalten.

Was hältst Du von Hedgefonds? Schreibe mir Deine Meinung dazu unter diesem Beitrag in die Kommentare!

Was ist ein Hedgefonds? Hast Du noch offen gebliebene Fragen zu diesem Thema? Wenn ja, dann schreibe mir doch einfach eine E-Mail. Meine E-Mail-Adresse findest Du unter Kontakt.

Viel Erfolg wünscht Dir Lars Vogel! Der Börsencoach für Jugendliche!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*