Was ist Swingtrading?

Nachdem wir uns im letzten Blog-Beitrag mit Daytrading beschäftigt haben, geht es in diesem Beitrag um eine weitere Art des Tradings, das Swingtrading. Es geht um die Frage „Was ist Swingtrading?“ und um wichtige Sachen, die Du als Einsteiger beachten solltest.

Aktien Börse Aktie Swingtrading Swingtrader Was ist Swingtrading

Swingtrading ist im Vergleich zum Daytrading, wo Du eine Position nur innerhalb eines Tages hältst, eine Trading-Art, wo Du eine Position über mehrere Tage bis Wochen hältst. Auch beim Swingtrading stellt eine Position den Kauf eines Wertpapieres oder eines Derivats dar.

Ähnlich wie beim Daytrading, greifen Swingtrader meist auf die Charttechnik zurück. Sie treffen ihre Entscheidungen also nicht aufgrund von Fundamentaldaten, sondern aufgrund von Änderungen im Kursverlauf.

Der Name kommt daher, dass Du als Swingtrader versuchst, sogenannte „Swings“ mitzunehmen. „Mitnehmen“ bedeutet in diesem Sinne, dass Du am Anfang des „Swings“ mit Deiner Position einsteigst und am Ende wieder mit Deiner Position aussteigst, sie also verkaufst.

Die Übersetzung von „Swing“ ist „Schwung“. Ein „Schwung“ an der Börse ist eine Aufwärts- oder Abwärtsbewegung, die sich über längere Zeit hinzieht.

Während Du als Daytrader immer darauf achtest, Deine Positionen am Ende des Tages geschlossen zu haben, lässt Du als Swingtrader Deine Positionen eigentlich immer über die Nacht bestehen, wenn die Börse geschlossen hat.

Da Du beim Swingtrading größere Marktbewegungen mitnehmen willst, musst Du Deine Positionen auch nicht so stark hebeln, wie beim Daytrading, um genug Geld zu verdienen. Du musst nicht ständig präsent sein am Markt. Dein Alltag ist weniger hektisch. Du musst nicht ständig vor dem Bildschirm sitzen und die Kurse beobachten.

Deswegen musst Du Swingtrading auch nicht als Vollzeitjob machen. Du kannst es auch nebenbei machen.

Aber auch als Swingtrader handelst Du meist mit Derivaten und wettest gegen große Institutionen, wie z.B. Banken. Diese Leute sind nicht dumm. Sie wissen meist mehr als Du und haben daher einen Vorteil. Behalte das immer im Hinterkopf.

Bevorzugst Du Swingtrading oder doch eher Daytrading oder vielleicht auch gar nichts von beiden? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Was ist Swingtrading? Hast Du noch offen gebliebene Fragen zu diesem Thema? Wenn ja, dann schreibe mir doch einfach eine E-Mail. Meine E-Mail-Adresse findest Du unter Kontakt.

Viel Erfolg wünscht Dir Lars Vogel! Der Börsencoach für Jugendliche!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*